Welpenspiel

Der Hundekindergarten -
Spiel- und Erziehungsstunde für Welpen ab ca. 10 Wochen

Die­ser Kurs wid­met sich haupt­säch­lich der Sozia­li­sie­rung Ihres Hun­des im Umgang mit Art­ge­nos­sen und Men­schen und besteht aus meh­re­ren Ele­men­ten.

 

Frei­es Spiel

Lei­nen los und Tschüss? Nein, denn frei­es Spiel bedeu­tet nicht, dass alle anwe­sen­den Hun­de ohne jeg­li­che Kon­trol­le auf­ein­an­der los­ge­las­sen, von Mal zu Mal wil­der wer­den und ihr Ver­hal­ten voll­kom­men außer Rand und Band gerät. Sozi­al­spiel erfolgt nach ganz kla­ren Regeln und wird von uns Aus­bil­dern über­wacht. Dies geschieht vor allem vor dem Hin­ter­grund, dass Hun­de im Spiel wich­ti­ge Din­ge klä­ren, Über­ein­künf­te schlie­ßen, Jagd­ver­hal­ten aus­pro­bie­ren, Kon­flik­te regeln und Dis­kus­sio­nen füh­ren. Nur in einem gere­gel­ten und siche­ren Kon­strukt, hat Ihr Wel­pe die bes­ten Vor­aus­set­zun­gen fol­gen­de Din­ge auf gesun­de und nach­hal­ti­ge Art und Wei­se zu erfah­ren bzw. zu erler­nen:

  • Er sam­melt posi­ti­ve Erfah­run­gen im Umgang mit Art­ge­nos­sen unter­schied­li­cher Ras­sen
  • Er spielt nach fai­ren Spiel­re­geln und erlernt die soge­nann­te Beiß­hem­mung
  • Er erprobt eige­ne Ver­hal­tens­wei­sen und tes­tet deren Wir­kung auf Art­ge­nos­sen
  • Er ver­fei­nert sei­ne Kom­mu­ni­ka­ti­on und lernt ange­mes­sen Gren­zen zu set­zen sowie sei­ner­seits Gren­zen an zu neh­men

Sie ler­nen mit Ihrem Hund mit, denn wäh­rend die Wel­pen mit­ein­an­der „spie­len“ über­set­zen wir Ihnen die geführ­ten Dia­lo­ge und hel­fen Ihnen:

  • die Kör­per­spra­che und das Aus­drucks­ver­hal­ten des Hun­des zu ver­ste­hen
  • zu erken­nen, ob sein Ver­hal­ten rich­tig oder kor­rek­tur­be­dürf­tig ist

 

Erzie­hung

Zur Sozia­li­sie­rung gehört auch eine Viel­zahl von Übun­gen, deren Zweck es ist, die Bin­dung und das Ver­trau­en zwi­schen Ihnen und Ihrem Hund zu stär­ken. Hier ein Über­blick des­sen, was Sie bei uns erwar­tet:

 

  • Wir lei­ten Sie an, ers­te Kom­man­dos (Komm, Sitz, Platz etc.) spie­le­risch mit Ihrem Wel­pen zu üben.
  • Wir legen den Grund­stein für eine gute Lei­nen­füh­rig­keit
  • Wir brin­gen Ihnen bei, wie man rich­tig mit dem Hund spielt und ihm ein guter Sozi­al­part­ner wird
  • Wir füh­ren unter­schied­li­che Koor­di­na­ti­ons- und Kon­zen­tra­ti­ons­übun­gen an Gerä­ten wie Tun­nel, Wip­pe, Tisch etc. durch
  • Wir füh­ren Dul­dungs­übun­gen, zum Bei­spiel in Form von Tier­arzt­be­su­chen durch und lei­ten Sie an, wie Sie die­se sel­ber daheim durch­füh­ren soll­ten
  • Wir sozia­li­sie­ren Ihren Wel­pen auf Men­schen mit beson­de­ren äuße­ren Merk­ma­len (Hüte, Hel­me, Krü­cken, Roll­stuhl, Fahr­rad, etc.), haben auch immer mal wie­der net­te, kom­pe­ten­te Kin­der am Platz, die mit den Wel­pen ers­te, posi­ti­ve Kon­tak­te knüp­fen
  • Wir arbei­ten nach dem Prin­zip „in der Ruhe liegt die Kraft“, denn auch in den War­te­pau­sen lernt Ihr Hund. Zum einen ver­tieft er gera­de Erlern­tes und zum ande­ren wird es für ihn zur Gewohn­heit, trotz Anwe­sen­heit ande­rer Hun­de und Men­schen ruhig zu blei­ben und ent­spannt zu war­ten, bis er an der Rei­he ist.

 

Rat­ge­ber

Wir wis­sen aus unse­rer lang­jäh­ri­gen Erfah­rung, dass frisch geba­cke­ne Wel­pen-Eltern ganz vie­le Fra­gen haben und ste­hen Ihnen rund um The­men wie Stu­ben­rein­heit, Ent­wick­lung, Puber­tät, Kas­tra­ti­on, Hun­de­knig­ge, Ernäh­rung, Ver­hal­ten in Kri­sen­si­tua­tio­nen, etc. bera­tend zur Sei­te, auch tele­fo­nisch außer­halb unse­rer Trai­nings­stun­den oder in sepa­rat zu ver­ein­ba­ren­den Ein­zel­stun­den.

 

Kurs: Mitt­woch, 19.00 Uhr